Statut zum Erika und Klaus Mann-Preis für junge Autorinnen und Autoren

 

Preis der Thomas Mann-Gesellschaft Hamburg e. V.

 

Wettbewerbs-Ausschreibung 2022/23

Kurzgeschichten

 

 

Teilnahmevoraussetzungen

Junge Autorinnen und Autoren im Alter von 16 bis 25 Jahren (Stichtag  9. KW 2023), die ihren Hauptwohnsitz in der Metropolregion Hamburg haben. Von den Teilnehmern, die mit ihren Beiträgen auf eine Shortlist kommen, benötigen wir dann eine Kopie des Personalausweises.

 

Von der Teilnahme ausgeschlossen sind die Jury-Mitglieder sowie deren Angehörige.

 

Zudem werden Texte, die bereits beim Wettbewerb 2021 eingereicht wurden, nicht erneut  zugelassen.

 

Es soll nur eine in sich geschlossene Geschichte eingereicht werden. Der Text muss unveröffentlicht sein.
Alle Autoren und Autorinnen dürfen sich ausschließlich mit einer einzigen Einsendung beteiligen.

 

 

Motto

Funkenflug

 

 

Umfang und Anforderungen

Max. 12 Seiten à 1.800 Zeichen pro Seite, inklusive Leerzeichen, kein Blocksatz. Word- oder PDF-Dokument.

Der Text muss in deutscher Sprache eingereicht werden.

 

 

Einreichung

Die Einreichung erfolgt per E-Mail an die Adresse wettbewerb@thomasmann-hamburg.de . Die Mail darf als Betreff nur ein Kennwort enthalten. Dieses Kennwort muss selbst gewählt werden. Es muss 8 Zeichen enthalten (Großbuchstaben und Zahlen), z.B. XY1234WZ. Das freigewählte Kennwort muss auch in allen Dateinamen, die per Mail geschickt werden, enthalten sein.

 

Die folgenden Anhänge sind – so wie in den Beispielen gekennzeichnet – beizufügen:

 

1. Textdatei mit Kennwort (Beispiel Dateiname: XY1234WZ_Text)

 

2. Daten der Teilnehmenden: (Beispiel Dateiname: XY1234WZ_Daten)

Diese Datei enthält das komplett ausgefüllte Formular (Download am Seitenende) , das mit dem Kennwort zu bezeichnen ist. Es müssen der vollständige Name der Autoren und Autorinnen (kein Pseudonym), die vollständige postalische Anschrift in Hamburg bzw. des Ortes in der Metropolregion, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, eine Kurzbiografie mit genauem Geburtsdatum sowie der Titel des Textes und erneut das Kennwort genannt sein.

 

Ein Beauftragter des Vorstandes leitet nur die Texte ohne die Daten und Biografien der Teilnehmenden an die Jury weiter.

 

In der Textdatei selbst dürfen keine persönlichen Daten wie Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse oder ähnliches angeben werden, da die Texte der Jury anonymisiert vorgelegt werden.

 

Nicht anonymisierte Einreichungen finden keine Berücksichtigung.

 

Jede Seite ist im Kopf- oder Fuß­bereich mit fortlaufender Seitennummer und dem selbst gewählten Kennwort zu verse­hen. Der Name der Textdatei besteht nur aus dem Kennwort mit dem Texthinweis (XY1234WZ_Text), ohne jeden weiteren Zusatz.

 

Texte können nach der Einreichung nicht mehr ausgetauscht oder darin enthaltene Passagen gekürzt/korrigiert/ergänzt werden.

 

Es erfolgt eine Eingangsbestätigung. Für die eingereichten Werke wird keine Haftung übernommen.

 

 

Preisgeld und Veröffentlichung

 

1. Preis: 2.000 Euro

2. und 3. Preis: jeweils 1.000 Euro

 

Es ist zudem geplant, die drei Preisträgertexte sowie weitere für eine Publikation geeignete Texte in einer Anthologie zu veröffentlichen.

 

Die Veranstalter behalten sich vor, das Buch nicht erscheinen zu lassen, sollten nicht genügend geeignete Beiträge eingehen. Je ein kostenfreies Belegexemplar geht nur an die Teilnehmer, deren Texte veröffentlicht werden.

 

Mit der Einsendung zum Literaturwettbewerb erklären sich die Autorinnen und Autoren mit einer möglichen Lesung ihrer Texte und deren Veröffentlichung inklusive ihrer Kurzbiografie in der geplanten Anthologie einverstanden. Sofern die Texte minderjähriger Teilnehmer veröffentlicht werden, benötigen wir von den Erziehungsberechtigten eine schriftliche Zustimmung.

 

Die Thomas Mann-Gesellschaft Hamburg e. V. erhält im Rahmen des Wettbewerbs für 1 Jahr die einfachen Nutzungsrechte. Die Nutzungsrechte der Autorinnen und Autoren an ihren Texten bleiben davon unbenommen. Einen Anspruch auf Übernahme der eingesandten Texte in die Anthologie gibt es nicht. Texte, die nicht veröffentlicht werden, werden vernichtet. Es entstehen keine Kosten für die Autoren, es werden keine Honorare gezahlt.

 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

 

Zeitplan

Ausschreibung: 15. November 2022

Einsendeschluss: 6. Februar 2023

Information der Preisträger und Preisträgerinnen: 19. KW 2023

Geplante Preisverleihung: Juni 2023

 

 

Jury

Der Vorstand der Thomas Mann-Gesellschaft Hamburg e. V. wählt für die Dauer des Wettbewerbs eine bis zu 9-köpfige unabhängige Jury, die unentgeltlich arbeitet.

 

Alle Preisträgertexte sowie die Texte für die geplante Anthologie werden von der Jury im anonymisierten Verfahren ausgewählt.

 

Die von der Jury ausgewählten Teilnehmer werden etwa vier Wochen vor der Wettbewerbsveranstaltung schriftlich eingeladen und in einer Shortlist auf der Website veröffentlicht. Eine Begründung bzw. Bewertung der Texte der Autorinnen und Autoren, die nicht die Auswahlrunde erreichen, wird nicht abgegeben.

 

Über die Vergabe der einzelnen Preise entscheidet die Jury in einer eigenen Sitzung. Sollte die Jury zu dem Urteil kommen, dass für die Zuerkennung der Literaturpreise keine qualitativ geeigneten Einreichungen vorhanden sind, so behält sich die Jury das Recht vor, von der Verleihung einzelner Preise Abstand zu nehmen.

 

Alle Entscheidungen der Jury werden mit einfacher Stimmenmehrheit getroffen. Die Entscheidung der Jury ist endgültig und nicht anfechtbar.

 

Rückfragen zur Ausschreibung und Einreichung bitte per Mail an die

E-Mail-Adresse wettbewerb@thomasmann-hamburg.de

 

Der Vorstand der Thomas Mann-Gesellschaft Hamburg e. V.

Hamburg, November 2022

  

Download
Teilnehmerdaten
Erika und Klaus Mann-Preis 2023
EKMP_Kennwort_Daten_2023-orange_1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 551.9 KB